Essen, wo es hingehört

HERZLICH 
WILLKOMMEN
BEI DER
BURGHAUSER TAFEL e.V.

Wir sind gerne für Sie da

  • Burghauser Tafel
  • Laden: Lindacher Straße 30
  • Postanschrift:
    Prießnitzstraße 1
  • 84489 Burghausen
  • Tel: 08677 - 887561

Ausgabezeiten:

  • Burghausen

Donnerstag: 14:00 - 15:30 Uhr

 

Spendenabgabe Mittwoch
16:00 - 18:00 Uhr und
Donnerstag 10:00 -12:00 Uhr

 

Spendenkonto:

  • Burghauser Tafel e.V.
  • IBAN: DE86710231730372516801
  • BIC: HYVEDEMM632
  • Hypovereinsbank Burghausen

 

Seit zehn Jahren führt Dyneon die "Bike-Challenge" durch. Alle Mitarbeitenden werden gebeten, ihre mit den Fahrrädern zurückgelegten Kilometer zwischen 1. Mai und 30. September zu dokumentieren. Die Firmenleitung zahlt für jeden Kilometer fünf Cent und spendet den Erlös an wohltätige Organisationen. In diesem Jahr ist die Burghauser Tafel Nutznießerin dieser tollen Aktion: 2.500 Euro kamen zusammen! So haben die Mitarbeitenden etwas für ihre Gesundheit und gleichzeitig Gutes getan. Herzlichen Dank für die großzügige Spende!

Von links nach rechts: Joe Redl (Betriebsrat Dyneon), A. Danninger (Tafel), H. Kirchmayer  (3. Platz bei der Challenge), Ch. Michel (Tafel), Th. Kolbeck (Standortleiter Dyneon)

 

Als die Kinder der Johannes-Hess-Schule von der Not überall auf der Welt hörten, überlegten sich zunächst drei Schüler eine Aktion, um Geld einzunehmen und zu spenden. Sie wollten verschiedenste Dinge wie Insektenhotels, Traumfänger, Armbänder und vieles mehr basteln und verkaufen. Bald schlossen sich ihnen weitere Schülerinnen und Schüler an, so dass zuletzt fast die gesamte Schule mitmachte. Kaum zu glauben, was die Kinder erlösten: Über 3600 Euro! Nun wurde überlegt, welche Organisation unterstützt werden sollte. Schließlich einigten sich die Kinder auf die Bürgerinsel Burghausen, Kinderträume Ghana und - erfreulicherweise - die Burghauser Tafel. Bei herrlichem Sommerwetter wurden drei schwere Geldsäcke mit jeweils 1200 Euro an die Vertreter der drei Vereine übergeben. Im Anschluss ließen sich alle Muffins und Kuchen schmecken und die Kinder freuten sich, dass sie danach in die Pfingstferien starten konnten. Die Verantwortlichen der Burghauser Tafel werden mit dem Geld Tüten extra für die Kinder packen.

 

 

Wegen des Kriegs in der Ukraine sind auch in Burghausen viele Geflüchtete angekommen. Viele von ihnen besuchen die Burghauser Tafel, die dadurch erheblich mehr Kundinnen und Kunden zu versorgen hat. Inzwischen sind es etwa 60 % mehr als vor dem Krieg. Bisher klappt die Versorgung noch, allerdings können auf Beschluss des Vorstands nurmehr Menschen, die in Burghausen wohnen, neu zur Tafel kommen. Leider wachsen die Spenden der Supermärkte nicht im gleichen Maße wie die Kundenzahlen, so dass die Tafel noch mehr als sonst auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen ist.

Auch der Aktion Sternstunden des bayerischen Rundfunks blieben die Schwierigkeiten der Tafeln, die durch die enorm anwachsende Kundenzahl entstanden sind, nicht verborgen. Deshalb spendete die Aktion die riesige Summe von 600.000 Euro an die Tafel Bayern. Diese verteilte die Spende je nach Größe der lokalen Tafel und so erhielt die Burghauser Tafel 4.000 Euro, Geld, das wir sehr gut gebrauchen können. Da die Tafel Deutschland als Dachverband vorübergehend den Zukauf von Lebensmitteln gestattet, bestellte unser Logistiker Erwin Damoser viele haltbare Lebensmittel bei einem hiesigen Supermarkt. Jetzt ist unser Lager wieder gut gefüllt! Herzlichen Dank für diese großzügige Spende!

Evi Hetzmannseder und Sepp Winterstetter beim Auspacken der Sternstundenspende.

Eine traurige Nachricht erreichte die Tafel am 23. März: Unser langjähriger Kassier Günter Kunkel verstarb im Alter von 76 Jahren. Bereits bei der Gründungsversammlung wurde er in den Vorstand gewählt. Die Burghauser Tafel konnte sich glücklich schätzen, so viele Jahre einen äußerst korrekten Schatzmeister in ihren Reihen zu haben. Im Jahr 2020 trat er auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl an, nicht ohne - typisch Günter - vorher seine Nachfolgerin eingearbeitet zu haben. Sein Rat wurde oftmals gesucht und er wurde auch als Mediator bei Unstimmigkeiten sehr geschätzt. Nicht nur im Vorstand, auch in "seiner" Gruppe 5 half er tatkräftig mit. Im Umgang mit manchmal schwierigen Kunden war sein ausgleichendes Wesen ebenfalls  sehr hilfreich. Mit Günter verliert die Burghauser Tafel einen besonderen Menschen und einen guten Freund. Wir werden ihn nicht vergessen und immer in dankbarer Erinnerung behalten.

Auch Sie können helfen

IDEELLE HILFE IST BEISPIELSWEISE:

  • Mitarbeit beim Einsammeln und Ausgeben der Lebensmittel
  • Unterstützung bei besonderen Aktionen
  • Akzeptanz unserer Tätigkeit bei öffentlichen Diskussionen
  • Einsetzen für bedürftige Nachbarn

MATERIELLE HILFE IST BEISPIELSWEISE:

  • Finanzielle Unterstützung bei Projekten
  • Spenden von Lebensmitteln
  • Spenden von Einrichtungsgegenständen für den Tafelladen

Die Burghauser Tafel unterliegt dabei einigen Grundsätzen, die für die tägliche Arbeit Grundlage sind:

  • Lebensmittelhygiene: Wir unterliegen den gleichen Standards wie alle Lebensmittelhändler.
  • Menschlichkeit: Wir wollen in unserer Gesellschaft nicht nur ein Zeichen der Solidarität unter den Mitmenschen setzen, sondern sie auch in die Tat umsetzen.
  • Stadtgemeinschaft: Die Tafelaner nehmen nicht nur Anteil an der Stadtgemeinschaft, sondern gestalten sie auch mit. 
  • Bürgerschaftliches Engagement: Die Tafel bietet den Menschen in Burghausen die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu betätigen. Dabei soll Ehrenamt in erster Linie Freude bereiten und gleichzeitig wichtige soziale Nischen füllen.
  • Finanzielle Spenden werden ausschließlich für Anschaffungen verwendet, die für den Betrieb notwendig sind.
Adresse: Telefon: SPENDENKONTO  
Burghauser Tafel e.V.
Lindacher Straße 30
84489 Burghausen
08 6 77 – 887 561

Burghauser Tafel e.V.

IBAN: DE86710231730372516801

BIC: HYVEDEMM632

Hypovereinsbank Burghausen

copyright 2012

Deutsche Tafel Burghausen e.V.

all rights reserved

Webentwicklung: NDCom